Endodontologie (Wurzelkanalbehandlung)

Bei fortgeschrittener Karies oder dentalem Trauma kann es zu einer Entzündung bzw. einer Verletzung des Zahnnervens kommen. Im Rahmen der Wurzelbehandlung bzw. Wurzelkanalbehandlung geht es primär darum das entzündete Gewebe zu entfernen und den Wurzelkanal chemo-mechanisch zu desinfizieren, um den Zahn langfristig erhalten zu können.


Mikroskop

Mit Hilfe des Mikroskops lassen sich auch kleinste Strukturen auffinden, die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar wären. Vorallem in der Endodontie geht es darum, dass nur Bereiche des Zahnes behandelt werden können, die der Behandler auch sieht. Aus diesem Grund ist das Mikroskop aus der modernen Endodontie heutzutage nicht mehr wegzudenken.


Elektrometrie

Mit Hilfe der Elektrometrie lässt sich die Wurzelkanallänge sehr präzise bestimmen. Diese Methode ist nicht nur präziser als die Bestimmung der Wurzelkanallänge mit Röntgenaufnahmen, man kann daduch auch die Strahlenbelastung im Rahmen der gesamten Wurzelkanalbehandlung reduzieren. Die Bestimmung der korrekten Länge des Wurzelkanals ist ein entscheidender Schritt im Rahmen der Behandlung, da dies die Vorraussetzung für eine adequate chemo-mechanische Desinfektion ist, welche den Behandlungserfolg maßgeblich beeinflusst.

Kofferdam

Wir verwenden den sogenannten Kofferdam bei jeder endodontischen Behandlung. Der zu behandelnde Zahn wird dabei, ähnlich wie bei einer OP, isoliert. Dadurch wird verhindert, dass der gereinigte Wurzelkanal durch Speichel reinfiziert wird.


Spezielle Endodontische Behandlungen

In einigen Fällen bleibt der Behandlungserfolg einer Wurzelbehandlung / Wurzelkanalbehandlung aus. Dies kann viele Ursache haben. Der häufigste Grund sind Bakterien, die im Wurzelkanal verblieben sind. In diesen Fällen besteht die Möglichkeit, die alte Wurzelkanalfüllung im Rahmen einer Revisionsbehandlung zu entfernen, den Wurzelkanal erneut zu reinigen und so den Zahn dennoch zu erhalten. Durch eine Revisionsbehandlung lässt sich in den meisten Fällen ein chirurgischer Eingriff (Wurzelspitzenresektion) und eine Extraktion vermeiden.

 

Ein Fallbericht von Dr. Jörg Tchorz zu diesem Thema wurde im Zahnärzteblatt Baden-Württemberg veröffentlicht. Den Artikel finden Sie hier.

 

Desweiteren führt Dr. Jörg Tchorz als Ihr Spezialist für Endodontologie im Kreis Rosenheim und Umgebung folgende endodontische Behandlungen durch:

- Revisionsbehandlung

- Perforationsdeckung

- Stift- und Schraubenentfernungen

- Milchzahnendo